Zapföl – Olivenöl frisch aus der Olive

Diese Seite beschäftigt sich mit sehr gutem Olivenöl und einer bisher völlig unterschätzen Aufbewahrungsform – Bag in Box.

Zapföl wurde bis 2011 unter eigenem Brand verkauft.

Philosophie – warum ausgerechnet Olivenöl Bag in Box?

„Warum wird Olivenöl eigentlich meistens in Flaschen verkauft? Irgendwie bin ich mir auch nicht sicher, ob das sehr umweltfreundlich ist. Mal abgesehen davon: Ist es die beste Aufbewahrungsform für das Öl?“

Hier nun die Fakten:

Olivenöl liefert wertvolle Nährstoffe und unterstützt in besonderem Maße eine ausgewogene Ernährung.
Da Licht und Sauerstoff die oxidative Zersetzung des Olivenöls fördern und gerade dieser Vorgang durch die Aufbewahrung des Öls in Flaschen leider unaufhaltsam ist, besteht im Bag-in-Box System eine gute Alternative, da damit den Faktoren Licht und Sauerstoff auf konstruktive Weise begegnet wird.
Das Bag-in-Box System ermöglicht somit nicht nur eine längere Haltbarkeit des hochwertigen Olivenöls, inklusive der wichtigen Inhaltsstoffe wie ungehärtete Fettsäuren und des Vitamins E, sondern es lässt sich auch sehr umweltfreundlich entsorgen. Die Box kann nach Verbrauch zu dem Altpapier gelegt werden und das leere Bag wird über den Grünen Punkt ebenfalls wieder dem Verwertungskreislauf zugeführt.
Durch die umweltfreundliche Verpackung, die natürlich wesentlich leichter ist als eine Glasflasche, wird beim Transport des Olivenöles von Italien nach Deutschland auch der CO2- Ausstoß reduziert, in dem der Spediteur mehr Olivenöl und weniger Glasverpackung in dem jeweiligen LKW transportieren kann.